Einstieg in WordPress

Die Beispielsite zum Buch

Lorem Ipsum unterwegs

Dieser Beitrag wird in Kapitel 6.3 »Texte schreiben im visuellen Editor« erstellt.

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien, leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans.

Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht – ein geradezu unorthografisches Leben.

In die weite Welt hinaus

Eines Tages aber beschloss eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinauszugehen in die weite Grammatik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata, wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikola, doch das Blindtextchen ließ sich nicht beirren. Es packte seine sieben Versalien, schob sich sein Initial in den Gürtel und machte sich auf den Weg.

Als das Blindtextchen die ersten Hügel des Kursivgebirges erklommen hatte, warf es einen letzten Blick zurück auf die Skyline seiner Heimatstadt Buchstabhausen, die Headline von Alphabetdorf und die Subline seiner eigenen Straße, der Zeilengasse. Wehmütig lief ihm eine rhetorische Frage über die Wange, dann setzte es seinen Weg fort.

Unterwegs und gefangen

Unterwegs traf es eine Copy. Die Copy warnte das Blindtextchen, da, wo sie herkäme, wäre sie zigmal umgeschrieben worden, und alles, was von ihrem Ursprung noch übrig wäre, sei das Wort „und“, und das Blindtextchen solle umkehren und wieder in sein eigenes, sicheres Land zurückkehren.

Doch alles gute Zureden konnte es nicht überzeugen, und so dauerte es nicht lange, bis ihm ein paar heimtückische Werbetexter auflauerten, es mit Longe und Parole betrunken machten und es dann in ihre Agentur schleppten, wo sie es wieder und wieder in ihren Projekten einsetzten.

Und wenn es nicht geändert wurde, nutzen sie’s noch heute.

 

8 Kommentare

  1. Hallo Peter,

    der Weiterlesen-Tag funktioniert einfach nicht bzw. wird der Link im Beitrag nicht angezeigt! ? Arbeite mit FF 47
    Finde jetzt keinen Bedienungsfehler meinerseits…
    Im Quelltext (Editor) steht das Im Quelltext der Seite ist kein Link eingefügt.

    VG, Andreas

    • Hallo Andreas,
      ich vermute mal, dass da ein Missverständnis vorliegt: der Weiterlesen-Link erscheint nur auf einer Beitrags- oder Archivseite, auf der mehrere Beiträge angezeigt werden, nicht auf der Einzelansicht des Beitrags.

      Hier ein Beispiel:

      Löst das dein Problem? Oder ist es doch was anderes?

  2. Ich mal wieder 🙂

    Abschnitt 12.5.3 – Übersicht – alle Archive
    Die Seite im Hauptmenü einbinden ist ein Kinderspiel, aber in einem Widget einbinden? Mir ist nur das Widget „Text“ eingefallen, das ich neu erstellt habe und dort die Seite dann eingebunden. Ich finde keine Option die Seite in einem bestehenden Widget einzubinden. Oder verstehe ich mal wieder was falsch?

    • > Ich finde keine Option die Seite
      > in einem bestehenden Widget einzubinden

      Nee, so ist das auch nicht gemeint. Aber mit einem Widget wie „Individuelles Menü“ könntest du die Seite einbinden.

  3. Danke für deine schnelle Antwort!

    Es geht beides! Widget Text fand ich jetzt leichter zu erstellen. Auf „Individuelles Menü“ bin ich nicht gekommen und habe ne Weile rumgeklickt bis das funktionierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*